*
Menu
Startseite Startseite
Buch Buch
Melissa Gabriela Melissa Gabriela
Kontakt Kontakt
Kommentare ausblenden auf Blog
.
 

Vielleicht gibt es gar keine Entscheidungen aus Liebe oder aus Angst. Es gibt Entscheidungen, im Sinne einer Erfahrung. Vielleicht ist dieses aus Liebe oder aus Angst nur eine Spielvariante, die jedoch den Spieler nicht beeinflusst, nur den Inhalt des Spiels. Ausser es ist Teil des Spiels, wo der Spieler sich mit dem Spiel selbst identifiziert und zu dem wird, was er erlebt. Einzutauchen in  die Vorstellung, dass Angst und Liebe ein und dasselbe ist, das einfach auf Grund der Bedeutung der Worte, anders erlebt werden kann, erlöst mich von der Idee, dieses "ich" zu sein, das glaubt, etwas entscheiden zu müssen. Losgelöst von dieser Idee freue ich  mich an dem was ist, an dem was bleibt, zwischen dem Tag der kommt und geht und der Nacht die kommt und geht. Losgelöst von dieser Idee gibt es nichts zu tun, nichts zu ändern, nichts zu verbessern und doch bleibt dabei  nichts wie es scheint. Die Veränderung erwächst aus dem Sein, das Sein lebt in der Veränderung...

An der Stelle holt mich die Stille ein. Sie erfasst mein ganzes Wesen, durchdringt mich und löst alles auf, was in Worten zuvor seine Form gefunden hat und alles was bleibt ist der Raum zwischen den Worten aus dem sie geboren.

 
 
Fusszeile
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail