*
Menu
Startseite Startseite
Buch Buch
Melissa Gabriela Melissa Gabriela
Schatzkiste Schatzkiste
Kontakt Kontakt
Herzkarten Herzkarten
Kommentare ausblenden auf Blog
.
 

Also, schon vor etwas längerer Zeit war ich in einem Warenhaus einkaufen für so ungefähr CHF 680.- und die Dame an der Kasse fragt mich, möchten sie gerne mit der Kundenkarte bezahlen? Nein, ich habe keine. Ah, das sollten sie aber, dann hätten sie jetzt 10% Rabatt. Mein Verstand ist schnell und sagt: Hey, da kannst du CHF 68.- sparen!.... und was muss ich machen? Diesen Antrag hier ausfüllen. Ich spüre Widerstand in mir, doch ich fülle das Formular aus, schliesslich gibt es CHF 68.- zu sparen....

Ich geh aus dem Laden mit dem Gedanken, dem Leben ein Schnippchen geschlagen zu haben. Etwa 2 Monate später dann nutze ich die Karte tatsächlich nochmal, als ich im selben Warenhaus wieder einkaufe. Das heisst, ich bezahle mit der Karte und würde dann eine Rechnung bekommen. Nun war es jedoch so, dass seit der Antragsausfüllung für die Karte ständig Werbung dieses Warenhauses per Post zu mir kam, sodass ich genervt mich entschlossen habe, weitere Briefe gar nicht mehr zu öffnen. Dass ich ja etwas gekauft hatte, und eine Rechnung dafür bekommen würde, war mir in dem Moment nicht präsent. Bis vor einer Woche. Da bekomme ich einen eingeschriebenen Brief mit der 3. und letzten Mahnung. Ich bin perplex. Du meine Güte, ich habe doch gar keine offenen Rechnungen? Um was handelt es sich da bloss?

Die Mahnung ist eben von diesem Kaufhaus, für die Ware, die ich mit der Karte "bezahlt"  und dann eine Rechnung bekommen habe. Da ich aber wegen der vielen Werbung keine Couvert mehr geöffnet hatte, habe ich weder die Rechnung, noch die Mahnungen gesehen.

Fazit: am Ende habe ich jetzt um die CHF 70.- Mahnspesen bezahlt. Das heisst, mein vermeintlicher Gewinn, diese Karte zu bestellen ist dahin und das Leben lächelt mich an und sagt: Du kannst dem Leben kein Schnippchen schlagen, das Leben ist dein Lehrer. In dem Fall: Höre auf deine Gefühle, du wolltest diesen Antrag gar nicht ausfüllen, du wolltest auch nicht noch eine Karte mehr in deinem Portemonnaie und nur die Gier, die Angst vor dem zu wenig haben, hat dich trotzdem anders handeln lassen.

Liebes Leben, herzlichen Dank für diese Lektion :-)

 
 
Fusszeile
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail